BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Partnerkrankenkassen

Vereinbarungen über sportmedizinische Untersuchungen

Auch die gesetzlichen Krankenkassen kommen immer mehr zu der Überzeugung, dass Bewegung der Gesundheit zuträglich ist und die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren vermag. Regelmäßige Bewegung kann vor chronischen Krankhiten (z.B. Diabetes, Arteriosklerose) schützen und einen Herzinfarkt oder Schlaganfall vorbeugen. Ziel ist, die Versicherten zu einem gesunden Lebensstil zu motivieren und dazu, die Verantwortung für die Gesundheit selbst zu übernehmen.

 

Die DGSP und der Hamburger Sportärztebund haben mit einigen gesetzlichen Krankenkassen Verträge über die teilweise Kostenübernahme einer sportmedizinischen Vorsorgeuntersuchung abschließen können.

 

 

Techniker Krankenkasse

Der HSÄB hat 2012 mit der Techniker Krankenkasse eine Vereinbarung getroffen, die die Durchführung von sportmedizinschen Vorsorgeuntersuchungen und Beratungen zum Gegenstand hat. Um den Neu- oder Wiedereinstieg in sportliche Aktivität zu erleichtern, bezuschusst die TK die sportmedizinische Untersuchung.

 

BKK MOBIL Oil

Versicherte der BKK Mobil Oil können sich über eine Erstattung der Kosten eines erweiterten Sportler-Check-Ups freuen.

 

BKK Mobil Oil

BKK RWE
Die BKK RWE bietet ihren Versichteren die Möglichkeit, sich von einem Sportmediziner untersuchen zu lassen. Im Rahmen der Kostenerstattung übernimmt die BKK RWE mit 90% den Großteil der entstehenden Kosten, bis zu 140 Euro pro Jahr. Alle Informationen zum Sportpaket der BKK RWE finden sie hier.

 

BKK RWE

BKK Wirtschaft und Finanzen

Die BKK W&F erstattet alle zwei Jahre 90 % des Rechnugsbetrages, maximal 70 Euro pro Beratung und 170 Euro inklusive der genannten erweiterten Leistungen.

 

BKK Wirtschaft und Finanzen

SBK (Siemens-Betriebskrankenkasse)

Versichterte der größten und für alle Versichterten geöffneten Betriebskrankenkasse erhalten 90 % der Kosten des SBK-Fitness-Checks erstattet. Profitieren Sie von einer individuellen, auf Ihre Fitness abgestimmte Trainingsempfehlung.
 

 

VIACTIV Krankenkasse

Die VIACTIV Krankenkasse wirbt mit ihrer exklusiven Sonderleistung „VIACTIV Sportcheck“. Alle zwei Jahre erstattet die VIACTIV Krankenkasse allen Versichterten 90 % des Konorars (max. 140 Euro) eines Sportarztes für eine sportmedizinische Vorsorgeuntersuchung.

 

 

Audi BKK

Die Audi BKK unterstützt ihre Versicherten bei ihrem sportlichen Vorhaben. Egal ob Neuanfänger, Wiedereinsteiger, Freizeit- oder Leistungssportler, eine sportmedizinische Untersuchung empfiehlt sich auf alle Fälle um mögliche Risiken vorzubeugen.

Damit das maximales Fitnesslevel erreicht wird, beteiligt sich die Audi BKK am

Leistungsmodul I: Anamnese und klinische Untersuchung

  • Anamnese mittels PAR-Q-Fragebogen und dem Anamnesebogen der DGSP (zum Selbstausfüllen)

  • Erhebungsbogen sportärztliche Vorsorgeuntersuchung, klinische Untersuchung

  • Ausführliches Gespräch über Lebensstilveränderung/ Trainingsempfehlung/ Trainingsplanung

  • Schriftlicher Krankheits- und Befundbericht

 

mit bis zu 60 Euro.

 

Leistungsmodul II: Apparative Untersuchung inkl. Laktatbestimmungen

  • EKG in Ruhe und Belastung (Ergometrie)

  • Lungenfunktionsprüfung (Ruhe-Spirometrie)

  • Laktatbestimmungen zur Leistungsdiagnostik und Trainingssteuerung

 

mit weiteren 60 Euro, d.h. max. bis zu 120 Euro. (Das Modul II setzt das Modul I voraus.)

Die sportmedizinische Untersuchung wird seitens der Audi BKK einmal innerhalb von zwei Kalenderjahren bezuschusst.

 

Audi BKK

BMW BKK

BMW BKK-Versicherte haben alle 24 Monate Anspruch auf eine sportmedizinische Untersuchung. Der BMW BKK Sport-Check besteht aus vier aufeinander aufbauenden sportmedizinischen Untersuchungen:

  1. Basisuntersuchung (u.a. Anamnese, Beratung, Trainingsempfehlungen),
  2. Erweiterte Untersuchung (Ruhe- und Belastungs-EKG, Lungenfunktionstest)
  3. Laktat-Leistungsdiagnostik
  4. Tauchtauglichkeitsuntersuchung

 

Die BMW BKK beteiligt sich mit bis zu 90 Prozent an den Kosten: Bei der Basisuntersuchung bis zu 65 Euro, bei der erweiterten Untersuchung inklusive Basisuntersuchung bis zu 117 Euro, bei der Laktatleistungsdiagnostik inklusive Basis- und erweiterter Untersuchung sowie bei der Tauchtauglichkeitsuntersuchung inklusive Basis- und erweiterter Untersuchung und Laktatleistungsdiagnostik bis zu 130 Euro.

 

BMW BKK