BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention e.V

Die 1912 gegründete DGSP ist mit rund 8.000 ärztliche Mitgliedern die größte wissenschaftlich-medizinische Fachgesellschaft in Deutschland und die größte sportärztliche Vereinigung Europas. Der Hamburger Sportärztebund sowie 16 weitere Landesverbände sind Mitglieder der DGSP und arbeiten in Hinblick auf die Leitthemen „Gesundheitsförderung und Prävention“ eng zusammen.


Die Sportmedizin ist ein multidisziplinäres medizinisches Fach, welches durch präventive, kurative und rehabilitative Aspekte geprägt ist. Sie befasst sich mit Sportlern aller Leistungsklassen d.h. vom Freizeitsportler bis zum Hochleistungssportler. Zudem gewinnt die Sportmedizin auch in der heutigen Gesellschaft, die von Bewegungsmangel und dessen Begleiterscheinungen geprägt ist, an Bedeutung.

 

Die Kernziele der DGSP lauten wie folgt:

  • Umsetzung von Maßnahmen zur Erhöhung der Gesundheitskompetenz in der Bevölkerung
  • Dienstleistungsangebot für sport- und präventivmedizinische Meinungsbildner
  • Förderung der sport- und präventivmedizinischen Forschung, Lehre sowie Fort- und Weiterbildung
  • Aufbau von Netzwerken mit Unternehmen, Verbänden und anderen Organisationen

 

Die DGSP ist Gründungsmitglied der Federation Internationale de Medecine du Sport (FIMS) sowie der Europäischen Gesellschaft für Sportmedizin (European Federation of Sports Medicine Associations – EFSMA).